Bogenschießen – „Die Pfeilchenbeschleuniger“

Bogenschießen wird immer beliebter. Sei es im traditionellen Stil ganz
ohne Zielhilfsmittel um einen  Gegenpol zur durchtechnisierten Welt zu
bilden,  oder lieber  mit einem  technischen Bogen,  der  an Präzision
keine  Wünsche offen  lässt, oder  weil man  schon als  Kind  so gerne
„Robin Hood“ gespielt hat.

Egal was einen dazu bewegt  sich dieser sehr anspruchsvollen, und doch
entspannenden  Sportart  zu  widmen  und  für welchen  Stil  man  sich
entscheidet, er oder sie kann bei uns dieser Leidenschaft frönen.  Wir
treffen uns  dienstags ab 16:00 Uhr  und samstags ab 14:00  Uhr in der
Tischtennishalle  um  auf sogenannte  „Targets“,  ca. 1,60x1,60  Meter
große  Zielscheiben  aus  Kunststoffstreifen,  zu schießen.  An  diese
Targets können diverse  Auflagen aus Papier gepinnt werden,  um für die
verschiedenen  Stilrichtungen zu trainieren.  Bei schönem  Wetter kann
auch draußen geschossen werden.

Einige von  uns besuchen  regelmäßig sogenannte „3D-Parcoure“  und 3-D
Turniere um das Bogenschießen in  freier Natur zu erleben. Dazu werden
lebensgroße und  realitätsgetreue Tiermodelle beschossen,  um die Jagd
zu simulieren.

Um die Tierfreunde zu beruhigen:  in Deutschland ist die Bogenjagd auf
lebende Tiere  verboten. Außerdem  gibt es unter  Bogensportlern nicht
wenige,   die  Vegetarier   sind   und  der   Rest   jagt  lieber   im
Supermarkt.  Dort ist  die  Chance größer  nicht  leer auszugehen  und
hungrig  zu   bleiben.  Erfahrene   Bogenschützen  sind  dienstags
willkommen.  Anfänger  haben  die  Chance  am  Samstag  unseren  Sport
kennenzulernen.  Die  Teilnahme  erfordert  eine  Mitgliedschaft  beim
Schnelle  Ionen  e.V.,  jedoch  ist  es möglich  die  ersten  Male  zu
„schnuppern“. Dies steht auch  Interessenten offen, die nicht beim GSI
Helmholtzzentrum  für Schwerionenforschumg  GmbH angestellt  sind. Die
entsprechenden Formulare sind unter  der Rubrik „Dokumente“ zu finden.
Weitere  Informationen  sind beim  Spartenleiter Andreas Schroer,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,    oder   seinem   Stellvertreter    Oleg Kiselev,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhältlich.